Skip to main content

Eichpflicht Wasserzähler

Ein Schutz für den Verbraucher!


Warum werden Wasserzähler geeicht? Wie lange hält die Eichung an? Was gibt es sonst noch zu diesem Thema?

Die Antworten findest Du in diesem ausführlichen Beitrag!

Inhaltsverzeichnis

  1. Wann müssen Wasserzähler geeicht werden? (Springe direkt zum Kapitel: )
  2. Eichfrist Wasserzähler: Wie lange ist die Eichung gültig? ()
  3. Erlöschung der Eichgültigkeit ()
  4. Verlängerung der Eichfrist für Wasserzähler möglich ()
  5. Der Verantwortliche für die Eichung ()
  6. Wo befindet sich das Eichdatum? ()
  7. Antrag auf Befundprüfung ()

1) Wann müssen Wasserzähler geeicht werden?


Die Eichpflicht für Wasserzähler betrifft Messgeräte, die im geschäftlichen Verkehr verwendet werden.
Ein geschäftlicher Verkehr liegt vor, wenn mit ihrer Hilfe die Abrechnung der Wasserentnahme erfolgt.

Es spielt keine Rolle, ob folgende Personen & Unternehmen eine Abrechnung bilden:

  • Versorgungsunternehmen
  • Wohnungs-, Etagen- oder Zwischenzähler im Besitz anderer Unternehmen
  • Privatpersonen

Die Verwendung von ungeeichten Messgeräten ist ordnungswidrig und wird mit einem Bußgeld geahndet.
Durch die Eichpflicht werden manipulierte Kalt- und Warmwasserzähler aus dem Verkehr gezogen – um Dich, als Verbraucher zu schützen.

2) Eichfrist Wasserzähler: Wie lange ist die Eichung gültig?


Geeichte Wassermessgeräte dürfen nur bis zum Ablauf der Eichgültigkeitsdauer für diese Zwecke eingesetzt werden. Diese Annahme basiert auf dem Mess- und Eichgesetz MessEG und die Mess- und Eichverordnung MessEV.

Die Eichgültigkeitsdauer beträgt für:

  • Kaltwasserzähler 6 Jahre
  • Warmwasserzähler 5 Jahre

Nach dem Ende des Eichjahres beginnt die Eichgültigkeitsdauer zu laufen, d. h. ein im Jahr 2009 geeichter Warmwasserzähler mit der Frist von 5 Jahren darf bis Ende 2014 verwendet werden.

3) Erlöschung der Eichgültigkeit


Wenn die Eichfrist des Wasserzählers abläuft, erhältst Du keine gesonderte Aufforderung für eine erneute Eichung.

Außerdem erlischt die Gültigkeit vorzeitig, wenn das Messgerät nach der Eichung die Verkehrsfehlergrenzen nicht einhält.
Zum Beispiel durch die Wasserbeschaffenheit, oder wenn der Hauptstempel oder Sicherungsstempel beschädigt worden ist.

4) Verlängerung der Eichfrist für Wasserzähler möglich


Die Eichgültigkeitsdauer von Verbrauchsmessgeräten bei Wasser kann mehrmals verlängert werden.
Das ist möglich, wenn eine amtlich durchgeführte Stichprobenprüfung eine bestandene Messgenauigkeit ergibt.

Daraufhin dehnt sich die Eichfrist um jeweils die halbe Gültigkeitsdauer, ohne dass Du es am Messgerät selbst erkennen kannst.
Dein Kaltwasserzähler zum Beispiel ist dann um weitere 3 Jahre geeicht.

5) Der Verantwortliche für die Eichung


Die Eichung erfolgt durch die Eichbehörde oder durch staatlich anerkannte Prüfstellen bei unterschiedlichen Zählerherstellern und Versorgungsunternehmen.

6) Wo befindet sich das Eichdatum?


Das Eichjahr erkennst Du am sogenannten Hauptstempel (Plombe).
Eine Plombe ist ein Siegel für Behälter oder Gehäuse.

Auf der einen Seite des Hauptstempels ist die Jahreszahl zu sehen. Auf der anderen die Kennnummer der Prüfstelle oder des Eichamts.

7) Antrag auf Befundprüfung


Hegst Du Zweifel gegenüber der Messrichtigkeit Deines Wasserzählers?
Weiterhin kannst Du (nach Rücksprache mit dem Wasserversorgungsunternehmen) einen Antrag auf Befundprüfung bei einer staatlich anerkannten Prüfstelle oder beim Eichamt stellen.

Dein Wassermessgerät wird dann einzeln geprüft und ein Prüfschein wird ausgestellt.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Die Eichpflicht für Wasserzähler – ein Segen für Verbraucher.
Findest Du auch? Dann teile und bewerte diesen Beitrag!

Deine Bewertung: Ein weiterer Erdling weniger.Ein starker Mann verkraftet Schmerz.Du wirst mir langsam sympathischer.Glaubst Du an Liebe auf den ersten Blick?Darf ich vorstellen: Meine Tochter.
Loading…