Skip to main content

Gartenwasser­zähler einbauen

In 5 Schritten eine geringere Abwassergebühr!


Mit einer Wasseruhr für den Garten kannst Du die Abwassergebühren für Leitungswasser umgehen.
Aber bevor Du diese umgehen kannst, musst Du natürlich einen Gartenwasserzähler einbauen.

Wie das funktioniert und was Du wissen musst, erfährst Du in diesem Beitrag.

Inhaltsverzeichnis

  1. Erkundige Dich bei Deinem Wasserversorger (Springe direkt zum Kapitel: )
  2. Das brauchst Du, um Deinen Gartenwasserzähler einbauen zu können ()
  3. Los geht’s mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung! ()
  4. Ein paar letzte Hinweise für Dich ()

1) Erkundige Dich bei Deinem Wasser­versorger


Das ist der erste eigentliche Schritt.
Bevor Du mit der Montage startest, solltest Du Dich bei Deinem zuständigen Wasserversorger erkundigen:

  • Ob Du selbst den Gartenwasserzähler einbauen darfst
  • Vor allem auch, ob es überhaupt erlaubt ist! Das ist von Region zu Region unterschiedlich.

Darfst Du Deinen Zähler montieren, so brauchst Du nur noch ein passendes, geeichtes Wassermessgerät mit der nötigen Ausrüstung.

2) Das brauchst Du, um Deinen Gartenwasser­zähler einbauen zu können


3) Los geht’s mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung!



Schritt 1: Außengewinde des Wasserhahns säubern


Zuerst den Schlauchanschluss entfernen, falls vorhanden. Dafür drehst Du diesen gegen den Uhrzeigersinn.

Als Nächstes säuberst Du mit einer Drahtbürste das Außengewinde des Wasserhahns.

Grund: Damit sich dort keine Schmutzpartikel befinden, sodass die Gummidichtungen schön abdichten.

Schritt 2: Verschraubung und Zähler zusammenschrauben


Eine Wasseruhr besitzt im Normalfall einen Pfeil an der Seite, der die Durchflussrichtung angibt.

Die Verschraubung besitzt ein festes und ein loses Ende, welches Du hin- und her schieben kannst.
In das feste Ende der Verschraubung legst Du eine Abdichtung hinein.

Dann schraubst Du dieses an den Anschluss des Wasserzählers, welches sich auf der Seite des Pfeilendes befindet.

Also nicht den Anschluss verwenden, zu der die Pfeilspitze hinzeigt!

Anschließend ziehst Du mit dem geeigneten Gabelschlüssel fest.

Schritt 3: Zähler mit Verschraubung an Wasserhahn anbringen


Hast Du Schritt 2 erledigt, so legst Du diesmal einen weiteren Dichtungsring in das lose Ende hinein.

Als Nächstes bringst Du das lose Ende an den Wasserhahn an.
Anfangs per Hand im Uhrzeigersinn und danach nimmst Du den Gabelschlüssel her.

Schritt 4: Prüfen und fertig!


Als Vorletztes mit der Hand einen Schlauchadapter am Zähler anschrauben und einen Schlauch befestigen.

Zum Schluss den Wasserhahn aufdrehen und prüfen, ob alles dicht ist.

Und, ist alles dicht? Dann herzlichen Glückwunsch!
Wenn nicht, dann nochmal leicht mit dem Gabelschlüssel nachziehen.

4) Ein paar letzte Hinweise für Dich


Zum Schluss möchten wir noch auf drei Dinge hinweisen:

  • Ein Kaltwasserzähler muss alle 6 Jahre geeicht werden.
    Mehr Informationen zu der Eichpflicht und -frist findest Du hier.
  • Außerdem musst Du auch im Winter darauf achten, dass Du das Wasser im Zähler hinauslässt.
    Ansonsten kann es passieren, dass Dir der Zähler durch das eingefrorene Wasser aufplatzt.
    Einen Artikel, wie Du Wasserzähler, Armaturen & Wasserleitungen frostsicher gestaltest, findest Du hier: Weiterlesen →
  • Je nachdem, wie viel Wasser Du für den Garten verbrauchst, kann sich ein Gartenwasserzähler wirklich für Deinen Geldbeutel lohnen.


Wie hat Dir der Artikel gefallen?
Gartenwasserzähler einbauen kein Problem gewesen? So lass eine Bewertung da und teile diesen Beitrag!
Auf das wir alle unsere Abwassergebühren senken können.
Deine Bewertung: Ein weiterer Erdling weniger.Ein starker Mann verkraftet Schmerz.Du wirst mir langsam sympathischer.Glaubst Du an Liebe auf den ersten Blick?Darf ich vorstellen: Meine Tochter.
Loading…